Guten Tag Herr Hilby, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für ein Interview mit uns nehmen.

Vielleicht möchten Sie sich und Ihr v-start Kompetenzzentrum für Unternehmensgründung in Dornbirn kurz vorstellen ?

Die v-start Kompetenzzentrum für Unternehmensgründung GmbH bietet Unterstützungsleistungen für innovative, technologieorientierte Gründer und junge Unternehmer in Vorarlberg. Als AplusB Scale-up-Partner der Austria Wirtschafts-Service GmbH verfügen wir über ein breites Netzwerk und gute Verbindungen im Forschungs- und Wissenschaftsbereich in Österreich sowie in der Gründerszene in Vorarlberg.

Wie können Sie angehende Gründer, die sich schon selbstständig gemacht haben, & junge Unternehmer / Startups unterstützen ?

Von der Hilfe beim Aufbau von Netzwerken und Partnerschaften, über die Erschließen von Technologien und Knowhow von Experten, Lieferanten und Dienstleistern, bis hin zur Durchführung von Patent- und Technologierecherchen oder zur Unterstützung bei der Beantragung von Förderungen für Forschung, Entwicklung, Innovation, Investition und Wachstum, bieten wir Unterstützung in unterschiedlichen Bereichen.

Richtet sich Ihr Angebot an eine bestimmte Branche oder Zielgruppe ?

Wir unterstützen innovative, meist technologieorientierte Projekte aus dem Produktions- und Dienstleistungsbereich. Dies beginnt bei der Ideenevaluierung und reicht von der Gründung und ersten unternehmerischen Schritten bis zur Wachstumsbegleitung. Über unser Netzwerk in Vorarlberg (z. B. Startupland, startupstube, Gründerservice etc.) sind wir in der Lage, den Projekten jeweils die optimale und passende Unterstützung zukommen zu lassen.

Welchen Weg können Gründer, junge Unternehmer / Startups gehen, um von Ihnen Unterstützung zu bekommen ?

Ganz einfach und unkompliziert einen Besprechungstermin (+43 5572 55252 19 oder bernd.hilby@wisto.at) vereinbaren und gemeinsam prüfen, wo und wie wir das Vorhaben unterstützen können. Unsere Leistungen sind kostenfrei, allerdings auf Projekte mit Gründungsabsicht oder Standort in Vorarlberg beschränkt.

In Ihrem Arbeitsalltag haben Sie sicher mit sehr vielen Gründern, jungen Unternehmern & Startups zu tun. Welche Fehler / Problematiken konnten Sie hierbei beobachten, die besser vermieden werden sollten, bzw. was können Gründer & junge Unternehmer daraus lernen?

Vielen Gründern, Unternehmern & Startups fehlt es an Konzentration und Fokussierung. Es ist wichtig, eine Nische zu finden, in der man sich als Experte positioniert, und für die klare USP bestehen. Das bedeutet nicht, dass man nicht breiter auf dem Markt agieren kann. Aber es braucht eine klare Ausrichtung bzw. eine Spezialisierung, durch die man auf dem Markt wahrgenommen wird.

Welchen Rat würden Sie Gründern & jungen Unternehmern geben ?

Den Kundennutzen in den Mittelpunkt der Überlegungen stellen. Welches Problem kann mein Produkt/meine Dienstleistung für den Kunden lösen? Welchen Nutzen hat mein Kunde, wenn er mein Produkt/meine Dienstleistung wählt?

Was wünschen Sie sich für die Gründerszene rund um den Bodensee ?

Meine Wunschvorstellung ist eine optimale Zusammenarbeit in der Bodenseeregion, ein Überwinden der Grenzen, und überregionale Kooperationen. Vielleicht gelingt im Startup-Bereich das, was in vielen anderen Bereichen noch nicht so gut klappt. Leider sind Staatsgrenzen bei der Finanzierung von Startups und den Unterstützungsleistungen aus der öffentlichen Hand nach wie vor ein Hindernis.

Vielen Dank für das Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.